Einfach mal anders…

Einfach mal anders…

Oktober 24, 2019 Aus Von Sebastian

Ich bin wieder da! 
Nach 3 Monaten…

Ich war in Elternzeit und bin mit meiner Frau, meinen beiden kleinen Söhnen und unserem Hund im VW Bus durch Portugal und Spanien.
Ohne Ziel, ohne große Pläne, jeden Tag neu in den Tag leben. Ein voller Erfolg!

Und haben Sie gemerkt, dass ich nicht im Büro am Schreibtisch sitze?
Ok, die letzten 3 Wochen war Funkstille – aber davor?

  • Sie haben weiterhin Emails oder Beiträge von mir erhalten.
  • Ich habe weiterhin regelmäßig Interessenten gewonnen.
  • Strategiecoachings geführt.
  • Bestandkunden unterstützt.
  • Und Neukunden gewonnen.

Und jetzt nach meiner Rückkehr habe ich eine schöne, gefüllte Projekt-Pipeline.

Warum ich Ihnen das erzähle?
Weil es für mich der x-te Beweis war, wie wichtig und gut es ist, Dinge einfach mal anders zu machen:

Zuhause weiß ich, dass ich produktiv bin und effizient arbeite.
Aber funktioniert das auch im Ausland? Mit Familie 24/7 um mich herum? Im beengten VW-Bus?
Und dann für ganze 3 Monate und nicht nur für ein paar Tage?

Das Resultat? ES FUNKTIONIERT! Sogar blendend!

Natürlich habe ich deutlich weniger Zeit für die Arbeit investiert. 
Mein Hauptaugenmerk lag schließlich auf der Zeit mit meiner Familie und darauf Neues zu sehen und zu erkunden.
Aber bezogen auf diese wenige Arbeitszeit war ich noch einmal deutlich produktiver als Zuhause.

Das Grund lautet PATTERN INTERRUPT!
Auf deutsch: alte Muster unterbrechen und die Dinge mal ganz anders machen.

Der Tapetenwechsel, das Surfen, die Reiseerlebnisse, die Begegnungen, das Leben in der Natur. All das war offensichtlich so motivierend und inspirierend, dass es Höchstleistungen aus mir herausgekitzelt hat.

Und das obwohl eigentlich alles unbequemer und die Suche nach einem ruhigen Arbeitsplatzmit Internetverbindung eine regelmäßige Herausforderung war.

Probieren Sie es doch auch mal aus! 
Und nein: Sie müssen dazu nicht gleich verreisen.

Machen Sie einfach mal gewohnte Dinge anders. 
Ein paar Beispiele gefällig (selbst erfolgreich umgesetzt):
 

  • Sie haben eine Präsentation vorbereitet und jeder erwartet, dass Sie diese nun vortragen.  Bitten Sie doch zu Beginn der Präsentation einen Zuhörer Ihre Präsentation zu halten. Wichtig dabei: er darf Ihre Präsentation vorher noch nie gesehen haben. Was glauben Sie, wie gespannt und aufnahmebereit Ihre Zuhörerschaft plötzlich sein wird? Und wie produktiv die dabei aufkeimende Diskussion?
  • Oder verlegen Sie eine Besprechung mal an die frische Luft.
    Spazieren Sie dabei durch den Wald. Protokollieren Sie das Besprochene einfach per Voicerekorder.
  • Auch sehr erfolgreich ist es manchmal, Ihr Projektteam ganz bewusst aus Mitarbeitern zusammenzustellen, die Sie eigentlich nicht berücksichtigen würden. Das können fachfremde Mitarbeiter sein, wie z.B. ein Vertriebler bei einer Prozessoptimierung in der Entwicklung, sein. Aber auch Praktikanten, Auszubildende oder sogar ehemalige Mitarbeiter, die jetzt in Rente sind, können für den speziellen Drive im Projekt sorgen.


DER FANTASIE SIND ABSOLUT KEINE GRENZEN GESETZT!

Testen Sie einfach mal.
Und lassen Sie sich überraschen.

WELCHE PATTERN INTERRUPTS HABEN SIE SCHON ERFOLGREICH EINGESETZT?
Oder fallen Ihnen Muster ein, die Sie gerne einmal durchbrechen möchten, aber Sie haben noch nicht die passende Idee?

Schreiben Sie mir einfach! Wir sammeln die besten Vorschläge.
HIER KLICKEN UND DIREKT EMAIL AN MICH!
Das Best-of gibts dann demnächst.


Viele Grüße,
Ihr Sebastian Zitzmann

P.S.: Natürlich lässt sich das Prinzip des PATTERN INTERRUPT auch privat umsetzen:

  • Stehen Sie einfach mal 2 Stunden früher auf als sonst und genießen Sie den Sonnenaufgang.
  • Laufen Sie zur Arbeit, auch wenn es 2 Stunden dauert, anstatt das Auto zu nehmen.
  • Oder gehen Sie in der Mittagspause eine Runde joggen anstatt sich in der Kantine den Bauch vollzuschlagen.

Was fällt Ihnen ein (KLICK!)?